SINUS-Grundschule: TEST-BETRIEB

Bildung Weltweit

Wer arbeitete im Programm mit?

In zehn LƤndern der Bundesrepublik wurde nach dem SINUS-Konzept gearbeitet. Als Motoren der Weiterentwicklung des Unterrichts waren rund 5500 Lehrerinnen und Lehrer an 870 Grundschulen aktiv. Sie bildeten an ihrer Schule Teams und arbeiteten gemeinsam an den Modulen, dokumentierten und reflektierten ihre Arbeit. Mehrere Schulen einer Region schlossen sich zu Schul-Sets zusammen, die sich regelmƤƟig zum Austausch trafen und von einem Setkoordinator oder einer -koordinatorin betreut wurden. Innerhalb eines Landes arbeiteten die Schul-Sets zusammen und trafen sich ein bis zwei Mal im Jahr. Die Koordinationen der Schul-Sets tauschten sich mit der Landeskoordination aus.

FĆ¼nf weitere LƤnder beobachteten die SINUS-Arbeit als assoziierte Mitglieder.

Bundesweit wurde das Programm vom IPN in Kiel koordiniert. Das IPN organisierte jƤhrlich zwei zentrale Fortbildungsveranstaltungen, an denen Vertreterinnen und Vertreter aus den LƤndern zusammenkamen und an Workshops zu den Schwerpunkten der Programmarbeit teilnahmen. Die wissenschaftliche Begleitung von Ā»SINUS an GrundschulenĀ« wurde ebenfalls vom IPN Ć¼bernommen.
Hier finden Sie einenĀ Ćœberblick Ć¼ber die Struktur des Programms.